Klassischer Teegenuss

Sich bedächtig seinen Gewohnheiten hingeben – gerade was den Genuss von Tee betrifft sind wir Traditionalisten und stehen dazu. Tee ist tief in der Gesellschaft verankert, sei es zur englischen tea-time oder als japanische Zeremonie. Klassischer Teegenuss muss dabei nicht schlicht und spartanisch sein. Es lohnt sich, einen Blick auf die Rituale Anderer zu werfen und zu kosten, was schon ein Hauch Sahne oder ein Spritzer Zitrone im Tee für eine Verwandlung auslöst.

Tipps

Milch
Milch

passt gut zu den klassischen und auch aromatisierten Schwarztees wie Darjeeling oder Earl Grey, aber auch zu anderen aromatisierten Tees, die vorzugsweise mit Zitrusaromen verfeinert sind.

Zitrone
Zitrone

verstärkt den Geschmack von Zitrusextrakten in aromatisierten Tees (wie z.B. Earl Grey). Auch anderen Teesorten fügt ein Spritzer Zitrone einen frischen und beschwingenden Geschmack zu.

Sojamilch
Sojamilch

kein Problem für alle, die eine Laktoseintoleranz haben oder es gerne etwas süßer mögen. Trinken Sie Sojamilch zu Schwarzem oder aromatisiertem Tee. Mit Sojamilch bekommt Ihr Tee eine abgerundete und kraftvolle Note.

Morgens
Morgens

hilft ihnen ein klassicher Schwarzer Tee, um in Gang zu kommen. Lassen Sie ihn nicht zu lange ziehen (3 Minuten reichen vollkommen). So beflügelt Sie das im Tee enthaltene Koffein.

Tagsüber
Tagsüber

gönnen Sie sich einen Augenblick der Entspannung mit einem Früchtetee, ganz ohne Zusatz von Zucker. Diese Tees bilden eine gute Alternative zu Fruchtsäften, wenn Sie Ihren Zuckerverzehr verringern möchten.

Zum Essen
Zum Essen

eignen sich besonders Weiße oder Grüne Tees, denn sie wirken appetitanregend und ergänzen durch ihren schlichten herben Geschmack wunderbar ihre Speisen, nicht nur Fisch oder Sushi.

Abends
Abends

lassen Sie Früchte- oder Kräutertees zur Ruhe kommen und vor dem Schlafengehen entspannen. Besonders beruhigend wirken z.B. Melisse oder Hopfen.